Party: Back to the woods

Back to the woods open air kellerkind rave techno münchen Die Open Airs der Jungs von Kellerkind als beliebt zu bezeichnen ist glatte Untertreibung; erst zum zweiten Mal wurden wir zu “Back to the Woods”, also, wie der Name schon vermuten lässt, zu einem Rave auf einem wunderschönen Fleck inmitten eines abgelegenen Wäldchens im schönen Garching eingeladen – und trotzdem waren die Karten wieder schneller weg, als man Technoravekultur sagen konnte. Danach ging es dann wieder an das übliche Versteigern zum dreifachen Originalpreis, zahllose Bettelversuche im fünfminutentakt in dem Facebookevent sowie natürlich die allseits beliebten pseudokreativen Bestechungsversuche hübscher Mädchen (“zum dank winken viele lächelnde mädchen” – alles klar! :D) bis hin zu einigen Leuten, die schlichtweg so getan haben, als hätten sie noch Tickets, einfach weil es zu lustig war, sich mit anzusehen, wie darum gerauft wurde (ich erinnere an das Fake Fernbeziehungsdrama – danke dafür!). Aber wie ich in meinem  letzten Beitrag schon erwähnt habe, sind Gabriel, Alexander, Leo und Philipp nunmal die Guten – und haben schlichtweg dazu aufgerufen, alle Leute, die Tickets zu überhöhten Preisen verkaufen, zu melden, damit sie ihnen die Tickets stornieren und diese dann verlosen können! <3 Einlass und Bar haben super funktioniert, kulinarisch war wieder einmal einiges geboten, Platz zum Tanzen gab es immer noch genug, Deko war gewohnt dystopisch und, last but not least, die DJs waren der Wahnsinn und die Menge hat das total gefeiert. Ich habe selten ein so idyllisches Open Air mit so verschiedenen Menschen gesehen, und für diesen wunderschönen Tag möchte ich ein ganz dickes Dankeschön sagen! Der einzige Wermutstropfen (oder Sturzbach, haha ;)) war dann leider der pünktlich um 8 Uhr angekündigte Regen, der sich innerhalb weniger Minuten zum tatsächlich endzeitmässigen Orkan entwickelt hat, sodass wir nicht nur alle im wahrsten Sinne des Wortes bis auf die Knochen durchnässt fliehen, sondern die ganze Party leider auch etwas frühzeitig beendet werden musste. Und sogar die inzwischen hysterisch kreischende Meute an Mädchen, deren Haare sich gerade zu einem Albtraum verwandelten (und ich war eine davon), wurde irgendwie halbwegs geregelt vom Gelände geleitet. Und während wir alle in einem wahren Meer aus Regenwasser mit Seitenstechen zur Ubahn rennen, kann ich gar nicht anders, als ein bisschen zu lachen – denn sogar das konnte uns die Laune nicht so wirklich verderben, und in der Ubahn machen dann alle einfach direkt dort weiter, wo davor aufgehört wurde – als ein großes Rudel begossener Pudel, die zwar allesamt frieren und reichlich bescheuert aussehen, aber die Füße noch immer nicht still halten können.   DANKE & auf ganz viele weitere Male & dass ihr immer so bleibt wie jetzt! Auf diesem Video von Bodo Staron könnt ihr sehen, wie schön es vor dem Unwetter war! (am besten allerdings den Ton ausmachen :D) [youtube https://www.youtube.com/watch?v=rJVvQo0esno?rel=0&w=560&h=315]

Und so verrückt wurde es, als die Wolken aufzogen :) (Vielen Dank an Philipp Mohr für das geniale Video!)

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=cdht5sykwMI?rel=0&w=560&h=315]

Wir sehen uns spätestens beim nächsten Mal! :)

4. Wannda Circus & Back to the Woods <3

Ich bin immer noch total außer Atem vor Begeisterung, wenn ich an vergangenes Wochenende denke <3 Ein dickes Dankeschön geht an das Wannda / Pathos Team sowie die Leute von Kellerkind für’s zeigen, wie man’s richtig macht :)

Wer den Wannda Circus noch nicht kennt, der hat jetzt leider ein kleines, dafür sehr buntes Stück Münchner Rave Geschichte verpasst – denn dort lud man die letzten Wochen öfter ins Zirkus Zelt am Leonrod platz zum ganztägigen Raven, Planschen und Plaudern ein, dekoriert mit quietschbunten Federn inmitten von Jahrmarkt Zelten und liebevoller Dekoration. Für reichlich Verpflegung in Form von Zuckerwatte, Paninis, Grillgut und Popcorn ist gesorgt, auf die Ohren gibts von Chewi Nation, Faulchen Fänther, Be Svendsen, Tiefgeist, der zweite Ton, Kollektiv Ost <3 uvm :)

Und um den einschläfernden Temperaturen zu trotzden wurde letztes Mal sogar spontan ein Pool aufgebaut :)

Von der immer-meckernden Sina gibt’s für diese Veranstaltung fast nur Lob – einzig, dass es ab 11 im viel-zu-heißen-und-kleinen Pathos weitergeht(en muss) ist schade.

Quelle: http://www.facebook.com/pages/Wannda
Quelle: http://www.facebook.com/pages/Wannda/343713759067643

 

Sternenhimmel <3 (Ja, heute bin ich oldschool, wa? :P)Cant stop raving :)

 

Quelle: http://www.facebook.com/kellerkindmusik

 

Back to the Woods ist das neue Baby vom Ex Schall im Schilf Veranstalter und hätte mich an dem Tag wirklich am liebsten zerteilt, um beides voll miterleben zu können :( Bttw findet traditionell in einer Off Location in Garching statt – bedeutet ergo, erstmal ewig mit der Ubahn (und im Moment mit dem großartigen SEV *kotz) rumgurken und dann erstmal noch zu Fuß weiterirren, um auf einer großen Wiese am See oder diesmal einer Waldlichtung in der Nähe der Isar abzuraven. Leider ist auch diese Underground Veranstaltung seit der letzten Male gar nicht mehr so unbekannt, und daher auch langsam aber sicher überfüllter und dadurch natürlich auch regelgebundener geworden. Das ist natürlich Meckern auf ganz hohem Niveau, und ich besuche die Partys immer noch sehr gerne, trotz auf die Airmax getreten werden und doofem Bauzaun drumrum.

Außerdem gibt’s da immer die coolen Finespitz Hotdogs! :P

 

Quelle: http://www.facebook.com/kellerkindmusik Quelle: http://www.facebook.com/kellerkindmusik

 

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=x7PCWSaeifU&w=560&h=315]

Back to the Woods <3

Ich bin immer noch total außer Atem vor Begeisterung, wenn ich an vergangenes Wochenende denke <3 Ein dickes Dankeschön geht an die Leute von Kellerkind für’s zeigen, wie man’s richtig macht :)

 

 

Quelle: http://www.facebook.com/kellerkindmusik
Quelle: http://www.facebook.com/kellerkindmusik

 

Back to the Woods ist das neue Baby von den Schall im Schilf Veranstaltern und findet wie ebenjenes traditionell in einer Off Location in Garching statt – bedeutet zwar, dass man erstmal mit der Ubahn (und im Moment mit dem großartigen SEV) rumfahren und dann noch etwas zu Fuß laufen muss, dafür dann aber auf einer großen idyllischen Wiese am See oder diesmal auf einer Waldlichtung abraven kann. Auch mit der Deko geben sich die Jungs immer größte Mühe, Sound und Lichtshow sind gigantisch und die Stimmung einfach unbeschreiblich. Wer ein bisschen Gänsehaut Feeling möchte, sieht sich am besten diesen Aftermovie an, da bekommt man schon einen ganz guten Eindruck davon, wieviel Liebe in dieses Open Air gesteckt wurde <3

 

[vimeo 72097883 w=500 h=281]

Ich war schon auf einigen Kellerkind Veranstaltungen, quasi (fast) von Anfang an dabei, und diese Entwicklung ist einfach unbeschreiblich; ich freue mich, dass sie so etwas tolles geschaffen haben und ihre Mühen nun auch belohnt werden. Denn das ist meiner Meinung nach einer der wenigen Veranstaltungen, die noch echt sind, wo es noch um die Musik und die Liebe zum Tanzen und nicht um Kommerz und Hype geht – und die muss man einfach unterstützen und miterleben.

PS: Außerdem gibt’s da immer die coolen Finespitz Hotdogs! :P

 

Quelle: http://www.facebook.com/kellerkindmusik Quelle: http://www.facebook.com/kellerkindmusik